Business Joomla Themes by Justhost Reviews

Rohloff-Cup: Oglialoro siegt im 4. Rennen

Baunatal, 24. Mai 2017

Ein Ausreißversuch der drei Melsunger Fahrer Oglialoro, Kuntschik und Arndt wird bei den Elite-Fahrern belohnt. Vitus Obermann vom Tuspo Weende und Ben Völker von der ZG gewinnen als U19er die erste Sprintwertung.

Ein Mittwochabend beim Rohloff-Cup, der bis zum vierten Wertungssprint noch völlig offen war. Dass es dennoch mit einem klaren Ergebnis endete, dafür sorgte die große Mannschaftsstärke der Melsunger Fahrer. Während sich die beiden starken U19 Fahrer Obermann und Völker ohne alle Kräfte zu mobilisieren zur ersten Wertung kamen, die dann der Fahrer der Tuspo Weende klar für sich im Sprint entscheiden konnte, kam es in der Folge zum Zusammenschluss des Feldes. Nun war die Zeit für Viktor Slavik gekommen, den jüngeren Fahrern noch einmal seine gesamte Sprintstärke zu zeigen. Die Wertungen 3 und 4 gingen klar an den Fahrer des RV 1899 Kassel. 

Ab der Rennmitte dann erste Ausreißversuche, und einer davon erfolgreich. An der Spitze konnten sich die Melsunger Oglialoro, Kuntschik und Arndt absetzen. Nach wenigen Runden war klar, dass der Rest des Feldes diese nicht mehr einholen würde. Zwischen dem Hauptfeld und der Führungsgruppe zeigten sich noch zwei weitere kleine Gruppen jeweils mit Fahrern aus Melsungen. Und da diese keine Nachführarbeit leisten würden, war jeder Versuch weiter nach vorne zu kommen aussichtslos. So bestimmten die drei Ausreißer die zweite Rennhälfte und fuhren kurz vor der Schlusswertung in das Feld hinein. Dabei war Enrico Oglialoro eindeutig der Stärkste an diesem Abend. Ein verdienter Sieg.

Ergebnisse

Elite: 1. Enrico Oglialoro, MT Melsungen; 2. Roman Kuntschik, MT Melsungen; 3. Stefan Arndt, MT Melsungen; 4.Viktor Slavik, RV 1899 Kassel; 5. Max Feger, MT Melsungen; 6. Christian Herr, MT Melsungen; 7. Aadyl Khatib, MT Melsungen; 8. Falk Hepprich, MT Melsungen; 9. Hans Hutschenreuther, MT Melsungen; 10. Mirco Holzhauer, MT Melsungen

Junioren: 1. Vitus Obermann, Tuspo Weende; 2. Ben Völker, ZG Kassel; 3. Jannis Tillack, ZG Kassel