Business Joomla Themes by Justhost Reviews

Zehnter Kasseler Radrenntag, HNA

Vorbericht zum 10. Kasseler Radrenntag am Samstag, 20.Juni

von Werner Schmidt

Kassel/ Calden. Rekord- Meldeergebnis beim Radrennen

in Calden. Für den10. Kasseler Kasseler Radrenntag am

Samstag, dem 20. Juni auf dem alten Caldener Flugplatz

liegen dem Veranstalter, der Zweirad- Gemeinschaft

Kassel, über 350 Meldungen vor.

Eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Hamburg

nutzen viele Seniorenfahrer noch einmal die Gelegenheit

in Calden ihre Form zu überprüfen. Zum ersten Start um

12.00 Uhr haben sich bei den Senioren 2 50 Fahrer ge-

meldet, darunter mit Rainer Beckers, Toralf Baumgarten

(beide Team Erfurt Rauhfaser) und Stefan Wittwer (RSV

Gütersloh) drei Akteure der deutschen Spitzenklasse. Dem

Führenden der heimischen Rohloff- Cup Rennserie, Thomas

Quast (KSV Baunatal) traut man einen Platz unter den

ersten Zehn zu.

Viktor Slavik vom RV Kassel 1899 muss sich bei den

Senioren 3 mit den starken Fuldaern Hädrich und Jopek

auseinander setzen. Von Thomas Lindner und Jürgen

Klingner erwartet die Zweirad- Gemeinschaft ein gutes

Ergebnis.

Der deutsche Meister der Klasse 4, Gerhard Hack (KMO

Cycling- Master Team), Jürgen Leonard (RV Kirrlach) und

der ehemalige Deutsche Meister Klaus Neuhaus von der RRG

Osnabrück sind heiße Anwärter auf einen Sieg in dieser

Klasse. Bodo Peter (RSC Fuldabrück und Hans Becker (ZG

Kassel) vertreten die heimischen Farben.

Im gut besetzten Frauenrennen ist die Wuppertalerin

Simona Janke zu beachten.

Besonders erfreulich ist das Meldeergebnis bei den Nach-

wuchsklassen U11 - U19. Am Montag waren bereits über 90

Fahrer in der Schüler-, Jugend-und in der Juniorenklasse

gemeldet. Mit Jannis Tillack, Ben Völker (U17), und

Thomas Olesch (U19) schickt der Veranstalter selbst

drei aussichtsreiche Bewerber ins Rennen.

Höhepunkt des Renntages ist das Rennen der Eliteklasse

A/B/C ab 17.00 Uhr über 22 Runden gleich 66 Kilometer.

Hier gibt des ein Wiedersehen mit dem Sieger von 2013,

Jan Niklas Droste (RSG Gießen- Wieseck). Unter den 75

gemeldeten Fahrern präsentiert sich auch das Melsunger

Regio- Team SF mit Axel Hauschke, Aadyl Khatib, Phillip

Sohn und dem frisch zum A- Fahrer aufgestiegenen ZGler

Leonard Mayerhofer.

Vervollständigt wird das Rennprogramm mit einem Jeder-

mannrennen.

Der Verein Fieseler Storch hat seine Halle geöffnet,

die Zuschauer können den berühmten Flieger besichtigen,

die Siegerehrungen werden dort stattfinden, es gibt an

der Rennstrecke Kaffee, Kuchen und Getränke.

Seite 2

Zeitplan:

12.00     Senioren 2, 14 Runden = 42 Kilometer

12.01     Senioren 3, 14/42

12.02     Junioren U19, 16/48

13.30     Senioren 4, 12/36

13.31     Frauen, 12/ 36

14.30     Jugend U17, 10/30

14.31     Schüler U15, 7/21

14.32     Schüler U13, 7/21

14.33     Schüler U11, 5/15

15.30     Jedermann 17/51

17.00     Männer A/B/C,   22/66

(WS)