Business Joomla Themes by Justhost Reviews

ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 8. Lauf am 27. Mai

 

Baunatal. Viktor Slavik vom RV Kassel 1899 beim

Seniorenrenntag innerhalb der Rohloff-Cup Rad-

serie erneut das Maß aller Dinge. Im mit über

30 Fahrern, aufgeteilt in sechs verschiedene

Klassen, gut besetzten Feld, spielte er die

dominierende Rolle bei den Wertungsabnahmen

und wurde überlegener Tagesgesamtsieger.

Zu Beginn des Rennens stellt sich jedes Mal

die Frage: Können die mit 20 Sekunden Vorgabe

auf der 1100 Meter langen Runde in Hertings-

hausen geschickten Senioren der Klasse 4,

etwaige Jugendliche und Frauen, die ersten

fünf Runden bis zur Wertungsabnahme sich an

der Spitze halten. Es gelingt nicht immer, aber

diesmal war es so.

 

Allen voran der U 17-Jugendfahrer Ben Völker

von der Zweirad-Gemeinschaft, er musste später

leider wegen Magenbeschwerden aussteigen. Sein

Vereinskollege Hans Becker kam auf Platz zwei

ein und da im Verlauf des 30 Runden Kriteriums

kein weiterer Senioren-4-Fahrer in die Punkte-

ränge kam, reichte das Becker zum späteren

Klassensieg. Ein Punkt gab es noch für die ein-

zige Frau im Feld, für Lena Bischoff-Klein vom

Team Bertram & Römer. Sie hat eine erfolgreiche

Querfeldeinsaison hinter sich, schloss den

Deutschland-Cup auf Rang fünf ab. Nachwirkungen

eines Sturzes beim Cross in Belgien lassen

eine optimale Straßenform noch nicht zu.

 

Den Hauptanteil stellen bei jedem Renntag die

Fahrer der Senioren 2. Hier ist Thomas Quast

vom KSV Baunatal tonangebend. Auch diesmal war

er bei den Wertungssprints immer in vorderster

Reihe und verwies Gregor Garbas (RSC Fuldabrück)

und den jedes Mal von Braunschweig anreisenden

Wilfried Schlecht auf die Plätze zwei und drei. (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Jugend U 17: 1. Tilack (ZG Kassel)

 

Senioren 2: 1. Quast (KSV Baunatal), 2. Garbas

(RSC Fuldabrück), 3. Schlecht (RSV 1923 Braun-

schweig), 4. Chrezesciewski, 5. Schmitt (beide

RV Kassel 1899), 6. Weide (Pedalritter Göttingen)

 

Senioren 3: 1. Slavik (RV Kassel 1899), 2. Klingner,

3. Siemon (beide ZG Kassel)

 

Senioren 4: 1. Becker (ZG Kassel), 2. Ludwig

(RSC Fuldabrück), 3. Hesse (ZG Kassel)

 

Frauen: 1. Bischoff-Klein (Team Bertram & Römer)

 

Senioren-Jedermann: 1. Wehnhardt (Niestetal),

2. Grimme (Adelebsen), 3. Lahmer (RSC Fuldabrück)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG