Business Joomla Themes by Justhost Reviews

Kein Hesse war schneller

Laurens suchte die Herausforderung – und fand sie. Nach den Hessischen Meisterschaften und seinem zweiten Platz in der U17 ging es vergangenes Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften nach Ochsenhausen. Der Kurs mit 75 Kilometern hatte 1.000 Höhenmeter zu bieten. Ideal für Laurens, dem profilierte Kurse besser liegen, als zu flache. 

Ins Ziel kam Laurens mit dem Hauptfeld und lediglich 13 Sekunden hinter dem Sieger und neuen Deutschen Meister, Philip Straßer. Ein ganz bemerkenswertes Ergebnis, bedenkt man, dass Laurens am Anfang der Saison »nur« über die Grundlage verfügte. Dass er sich aktuell selbst von deutschen Top-Fahrern durch Tempowechsel nur noch schlecht oder gar nicht abhängen lässt, hat seinen Grund auch im darauf besser abgestimmten Training. Genau hier heißt es jetzt anzusetzen und die weiteren Defizite anzugehen. 

In seiner ersten »echten« Saison – in Bezug auf seine Vorbereitung – der absolute Wahnsinn, den Laurens abliefert. Sein Platz 67 von 140 gestarteten Fahrern bedeutet auch, dass er damit der beste Hesse in der U17 ist. Gratulation an Laurens.