Business Joomla Themes by Justhost Reviews

Die langen Dinger

Die typischen Rennen unserer Lizenzfahrer spielen sich oftmals in doch eher kurzen Streckenlängen bis etwa 100 Kilometer ab. Runde reiht sich an Runde und die sprintstarken Fahrer haben stets das Näschen vorn. Ganz anders, wenn wir einen Blick auf weitere Wettbewerbe richten und speziell die Mountainbikes betrachten. Zwar sind auch XC-Rennen dort schnell und kurz, aber die Marathons üben seit jeher eine große Anziehungskraft aus. Minimum 3 Stunden Fahrzeit oder auch 80 Kilometer und weit darüber hinaus – und dies eben auf dem MTB (!) – sind hier typisch. Unsere beiden Spezialisten für alles, was lang, schwer und dreckig ist, sind Axel und Fabian.

Besonders Axel hat in 2016 beim Bike 4 Peaks, dem Zierenberg-Marathon oder Kitzalp für spektakuläre Siege und Platzierungen gesorgt. So darf das auch in diesem Jahr wieder gerne weitergehen. Wie es sich für ambitionierte Fahrer gehört, gibt es auch bereits einen Rahmenplan, der zum Erfolg führen soll. Start in die Saison werden der 1. und 2. April sein. Zum Warm-up steht entweder ein Marathon in Göttingen auf dem Programm oder ein MTB-Wochenende in Winterberg. Wenige Tage später geht es zum SKS-Kellerwald Marathon nach Gilserberg. Vom 13. bis 16. April sieht man dann beide mit dem Rennrad die Alpen überqueren – in zwei Tagen zum Gardasee und wieder zurück. Bleiben wir beim Rennrad. Beide haben die Tour de Energie in Göttingen am 23.04. im Blick; ein vierter Fahrer für die Teamwertung wird noch gesucht, also nicht schüchtern sein, mitfahren.

Ende April soll dann das Zollstockrennen den Startpunkt für eine längere Ausfahrt an diesem Tag bilden, bevor es wenige Tage später, am 14. 05., wieder in die Vorbereitung geht. Ein 5-Kilometer-Rundkurs haben die beiden ausgesucht; Ziel ist es in 4 Stunden so viele Runden wie möglich zu fahren. Ein erstes Highlight dann am 20.05 in Willingen – das Bike Festival ruft. Wer danach noch mitmöchte: vom 25. bis 28. Mai werden täglich 60 km mit 2.300 Hm auf dem Nibelungensteig im Odenwald gefahren.

Am 11. Juni haben Axel und Fabian beim Bilstein-Marathon gemeldet. Axel allein wird auch die Zillertal-Trophy in diesem Jahr fahren sowie die Schwarzwald-Trophy. Und vielleicht passt Letztere bei Fabian doch noch irgendwie in die Jahresplanung rein. Zusätzlich wird Axel noch die legendäre Eröffnung am Gardasee mitfahren, ein weiteres 4-Tage-Rennen und noch einen Marathon in den Alpen. Ziele muss der Mensch eben haben. Die ZG drückt beiden die Daumen für eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Axel Herbrich und Fabian Horch