Business Joomla Themes by Justhost Reviews

Rohloff-Cup: Bischoff-Stein und Holzhauer siegen

Mit dem Mittwochsrennen der Senioren-Klassen, der Damen und der U17 wurde der 6. Lauf der Serie zum Rohloff-Cup am vergangenen Mittwoch beendet. Bei den Damen konnte sich Lena Bischoff-Stein von Germania Hamburg am längsten auf dem Rund halten, Mirco Holzhauer von der MT Melsungen gewann die Senioren 2-Wertung, Victor Slavik vom RV 1899 Kassel die Senioren 3, Bodo Peter vom RSC Fuldabrück die Senioren 4 und Jannis Tillack von der ZG Kassel die U17.

Gleich zu Anfang wollte man im Feld den berühmten Ziehharmonikaeffekt aus dem Weg gehen, bei dem man als hinterster Fahrer den beginnenden Sprint kurz verpasst und so vollkommen chancenlos das enteilte Feld alleine nicht mehr einholen kann. Daher wurde schnell gefahren und alle Fahrer versuchten sich mit schnellen Beinen auf die ersten Sprintausscheidungen vorzubereiten. Bedingt dich das hohe Tempo waren auch die wenigen Versuche einer Attacke aus dem Feld nicht vielversprechend. Nach den ersten Entscheidungen dann beruhigte sich das Feld und wurden die letzten Runden jeweils immer mit Sprints aus dem breit aufgefächerten Peloton entschieden.

Bei einem Eliminator-Rennen verlässt nach jeder Runde der jeweils Letzte das Feld, bis am Ende der Sieger feststeht. Die ersten Runden werden ohne Ausscheiden gefahren. Wichtig ist, sich taktisch richtig zu verhalten. So gibt es etwa nicht immer Platz genug, um in der Sprintausscheidung nach vorne zu rollen, und muss man darauf achten, nicht zu schnell den Anschluss zu verlieren, alleine ist der Kampf gegen den jeweils letzten Platz einer Runde schnell beendet. Vorteile haben aber nicht nur sprintstarke Fahrer, auch Zeitfahrspezialisten können bei einem solchen Rennen durch frühzeitiges Ausscheren aus dem Feld ihre Qualitäten einbringen.

Das Ergebnis:

Damen: 1. Lena Bischoff-Stein, Germania Hamburg, 2. Yvonne Dippel KSV Baunatal

Senioren 2: 1. Mirco Holzhauer, MT Melsungen, 2. Wilfried Schlecht RSV Braunschweig, 3. Claus Pappel RSC Frankfurt, 4. Sebastian Hesse ZG Kassel, 5. Rainer Jacob ZG Kassel, 6. Lars Riehl, KSV Baunatal, 7. Björn Ehring, RST Taunus-Express Kelkheim

Senioren 3: 1. Victor Slawik, RV 1899 Kassel, 2. Rüdiger Conrad, Hamburger RG, 3. Stefan Cloodt, RV 1899 Kassel, 4. Bernd Schmelz, KSV Baunatal, 5. Jörg-Ulrich Welde, Pedalritter Göttingen, 6. Chris Frey, ZG Kassel, 7. Jürgen Klingner, ZG Kassel, 8. Martin Diederich, RSC Weimar-Ahnatal

Senioren 4: 1. Bodo Peter, RSC Fuldabrück, 2. Joachim Klopp, Nassovia Limburg

U17: 1. Jannis Tillack, ZG Kassel