Business Joomla Themes by Justhost Reviews

ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 12. Lauf am 1. Juli

 

Baunatal.  Viktor Slavik (RV Kassel 1899) und

Thomas Quast (KSV Baunatal) behaupten mit

Klassen-siegen ihre Vormachtstellung. Die hohen

Wärmegrade haben den Seniorenfahrern bei ihrem

erneuten Wertungslauf um den Rohloff-Cup der

Zweirad-Gemeinschaft Kassel offensichtlich

nichts ausgemacht. Das Rennen war kampfbetont,

es gab Alleingänge, die mehr oder weniger zum

Erfolg führten.

Gleich zu Beginn der 30-Rundenjagd in Hertings-

hausen kam es zum Zusammenschluss der drei ge-

starteten Gruppen, der Senioren 4 mit Vorgabe,

dem Feld der Klassen 2 und 3 und der Jedermann-

gruppe. Die erste Wertung ging an Viktor Slavik.

Es dauerte nicht lange und Martin Diederichs

vom RSC Weimar-Ahnatal war es der den ersten

Alleingang wagte, sein Lohn Gewinn der zweiten

Wertung mit fünf Punkten und zunächst hinter

Slavik Platz zwei der Senioren 3.

Dann kam die Zeit von Thomas Quast und Viktor

Slavik. Beide setzten sich an die Spitze und

kreisten mit 300 Meter Vorsprung in Sichtweite

des Feldes um das Zementoval. Chrezesciewski

(RV 1899) und der Göttinger Weide versuchten

vergerblich an die beiden Führenden heran zu

springen. Slavik überließ bei den Wertungen

keinen Stich seinem Begleiter Quast, ihre

haushohen Punktzahlen machten sie zu ver-

dienten Klassensiegern. Nur einem Fahrer gelang

in der Schlussphase doch noch der Anschluss

an die beiden Führenden, Bernd Schmelz vom

KSV Baunatal, der vor dem Start geblufft hatte

"ich habe nichts drauf" kam im Zieleinlauf

hinter Slavik auf Platz zwei und verdrängte

damit Martin Diederichs auf den dritten Rang.

In der Schlussrunde gab es auf der Gegengerade

noch ein Sturz bei dem Bodo Peter aus Fulda-

brück mit Schürfwunden der Hauptleidtragende

war. (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Jugend U 17: 1. Völker (ZG Kassel)

 

Senioren 2: 1. Quast (KSV Baunatal), 2. Weide

(Pedalritter Göttingen), 3. Chrezesciewski (RV

Kassel 1899), 4. Schlecht (RSV Braunschweig),

5. Schmitt (RV Kassel 1899), 6. Brückner

(Pedalritter Göttingen)

 

Senioren 3: 1. Slavik (RV Kassel 1899), 2.

Schmelz (KSV Baunatal), 3. Diederichs (RSC Weimar)

 

Senioren 4: 1. Kopp (RSV Limburg), 2. Ludwig

(RSC Fuldabrück), 3. Becker (ZG Kassel)

 

Frauen: 1. Bischoff-Stein (Team Bertram & Römer)

 

Senioren-Jedermann: 1. Umbach (WVC Kassel),

2. Cloodt (RV Kassel 1899), 3. Frey (ZG Kassel)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG


ROHLOFF - CUP- 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 11. Lauf am 24. Juni

 

Baunatal. Oglialoros zweiter Streich. Zum zweiten

Mal in Folge gewinnt der Melsunger Ex-Regio Team SF

Fahrer Enrico Oglialoro, er fährt jetz mit Lizenz

des RSC Rheinbach (Eifel), ein Eliterennen der

Rohloff-Cup Radserie. Im qualitativ gut besetzten

Fahrerfeld verließ er sich diesmal ganz auf seine

Spurtkraft, gewann die erste und letzte Wertung

des 35-Runden-Kriteriums und punktete dazwischen

noch viermal. Wenn Oglialoro an den Start geht

ist er bereits gut eingefahren, denn er kommt

stets mit einigen anderen Fahrern aus der Mel-

sunger Gegend per Rad herüber nach Hertingshausen.

Stark präsentierten sich auch die beiden KSV

Baunataler Hans Hutschenreuter, er steht kurz

vor dem Aufstieg zum B-Fahrer, und Thomas Quast,

derzeit bester Senioren-2-Fahrer, auf den Plätzen

zwei und vier. Dazwischen lag Sigmund Neher vom

Tuspo Weende bei Göttingen auf Platz drei.

Neher war mitte des Rennens der erste Fahrer

der vom Hauptfeld von hinten zu der Jedermann-

gruppe aufschloss und durchfuhr. Auf diesem

Weg gewann er zwei Wertungen, die zum dritten

Platz reichten.

Solange das Jedermannfeld sein eigenes Rennen

Fuhr, war Dominik Hofeditz (RSC Fuldabrück) der

dominierende Akteur, vier erste Plätze bei den

Wertungen genügten ihm zum überlegenen Klassen-

sieg.                               (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Junioren U 19: 1. Hessel (Tuspo Weende)

Elite A/B/C: 1. Oglialoro (RSC Rheinbach)

2. Hutschenreuter (KSV Baunatal), 3. Neher (Tuspo

Weende), 4. Quast (KSV Baunatal), 5. Chrzesciewski

(RV Kassel 1899), 6. Vietense (RSV Dortmund),

7. Kreider (Tuspo Weende), 8. Feger (Melsunger TG)

Elite-Jedermann: 1. Hofeditz (RSC Fuldabrück),

2. Holzhauer (Melsunger TG), 3. Bode (KSV Baunatal),

4. Schäffer (RSC Fuldabrück)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG


ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 10. Lauf am 17. Juni

 

Baunatal. Viktor Slavik und Thomas Quast lassen

keinen vor und werden überlegene Klassensieger.

Ein Novum in der neunjährigen Geschichte der

Rohloff-Cup Rennserie: Zwei Fahrer belegen bei

den sechs Wertungsabnahmen in gleicher Reihen-

folge jeweils die Plätze eins bzw. zwei.

 

Der Rennverlauf über die 30-Runden-Distanz in

Hertingshausen war eher eintönig, die beiden

Senioren- und Jedermannfelder absolvierten jeweils

geschlossen das Rennen. Nur wenn es alle fünf

Runden um die Punktvergabe ging, kam ein wenig

Bewegung ins Fahrerfeld.

 

Und da war Viktor Slavik vom RV Kasel 1899

der überlegene Mann, er hatte bei allen Abnahmen

die Nase vorn, erreichte die höchstmögliche

Punktzahl 35 und wurde Erster der Klasse Seni-

oren 3.

 

Genau so überlegen Thomas Quast vom KSV Baunatal.

Er belegte jeweil hinter Slavik Platz zwei bei

den Spurtankünften und gewann die Klasse Senioren

2. Bei den Senioren 4 ging es weitaus knapper

zu. Erst mit der letzten Wertung konnte Hans

Becker (ZG Kassel) den Fuldabrücker Bodo Peter auf

den zweiten Rang verweisen. Quast (Senioren 2),

Slavik (Senioren 3) und Becker (Senioren 4) liegen bei

Halbzeit der Rennserie im Gesamtklassement an der

Spitze.                                  (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Jugend U 17: 1. Völker (ZG Kassel)

Senioren 2: 1. Quast (KSV Baunatal), 2. Schlecht

(RSV Braunschweig), 3. Chrzesciewski (RV Kassel 1899)

Senioren 3: 1. Slavik (RV Kassel 1899), 2. Klingner,

3. Siemon (beide ZG Kassel)

Senioren 4: 1. Becker (ZG Kassel), 2. Peter, 3.

Ludwig (beide RSC Fuldabrück)

Jugend-Jedermann: 1. Ernst (KSV Baunatal)

Senioren-Jedermann: 1. Umbach (WVC Kassel),

2. Cloodt (RV Kassel 1899), 3. Lahmer (RSC Fulda-

brück)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG

 


Kasseler Radrenntag

Unsere Rennveranstaltung 2015 auf dem alten Flugplatz Calden war wieder eine runde Sache. Hervorzuheben ist das

Rekord- Meldeergebnis von über 360 Startern, über 120 Teilnehmer mehr als im Vorjahr. Für das Veranstalterteam

und den Wettfahrausschuss eine große Herausforderung. Das Wetter in Hessisch- Sibirien hat gehalten, die

Temperaturen waren allerdings sehr niedrig. Festzustellen ist, daß ein komplettes Rennprogramm für alle Amateur

- klassen nur auf einer großen Runde und mit mehreren Rennen gleichzeitig zu bewältigen ist. Wir werden die

Erfahrungen aus diesem Jahr mit nach 2016 nehmen, wenn dann noch ein Start auf dem Flugplatz möglich ist.

Auf einer Kilometerrunde in der Kasseler Innenstadt ist das volle Programm nicht leistbar, dann wird gestrichen.

Dank an alle Helfer, den Wettfahrausschuß mit Klaus Tast und Sprecher Detleff Wachsmuth!

Auch  unseren Sponsoren, die durch ihre finanzielle Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich gemacht

haben, ein Dankeschön.

Dank auch an den Flughafen Kassel Calden, der uns die Infrastruktur zur Verfügung gestellt hat.

Von der Veranstaltung gibt es rund 2000 Bilder, die erst einmal gesichtet werden müssen.

 

Ein Notprogramm mit den Siegerehrungen gibt es hier, der Link mit den gesichteten Bildern folgt.

Bei den Siegerehrungen fehlen die Frauen, es wäre schön, wenn uns jemand ein Bild schickt!

Das erste Bild zeigt den Bericht unserer Tageszeitung, der"Hessisch- Niedersächsischen Allgemeinen", HNA.

Es grüßt aus Kassel, Bernd Hesse

 

 

 

Wenn die Proportionen mal nicht stimmen, jedes Bild gibt es auch im Original!


Ergebnisse Radrenntag 2015

 

Hier die Ergebnislisten des 10. Radrenntages am 20.06.2015:

 

ABC-Fahrer

Frauen

Jedermann

Senioren2

Senioren3

Senioren4

Schüler_U11

Schüler_U13

Schüler_U15

Jugend_U17

Junioren_U19