Business Joomla Themes by Justhost Reviews

ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 14. Lauf am 15. Juli

 

Baunatal. Viktor Slavik (Senioren 3) und Stefan

Cloodt (Jedermänner) beide vom RV Kassel 1899

sowie Thomas Quast (KSV Baunatal, Senioren 2)

festigten in überzeugender Manier durch erneute

Klassensiege ihre führende Position im Gesamt-

klassement der Rohloff-Cup Radserie in Hertings-

hausen.

 

Diesmal lief der Seniorenrenntag anders wie

gewohnt ab, das Fahrerfeld blieb nicht die

30 Runden geschlossen zusammen, sondern zerfiel

in einzelne Gruppen. Dafür sorgte Viktor Slavik

der noch vor der zweiten Wertung sich von seinen

Konkurrenten absetzte und somit Bewegung in

das Fahrerfeld brachte, Auf der Flucht nach vorn

schloss Slavik zu abgefallenen Fahrern auf, diese

konnten sein Hinterrad aber nur für kurze Zeit

halten. Nur sein Vereinskollege Stefan Cloodt

konnte ihm längere Zeit folgen und punktete

jedesmal hinter Slavik, der fünf Wertungen des

Kriterium gewann, Cloodt wurde somit überlegener

Gewinner der Jedermannklasse.

 

Aus der Verfolgergruppe lößte sich dann noch

einmal Bernd Schmelz vom KSV Baunatal, wurde

aber von dem Göttinger Weide und dem 99er

Chrezesciewski sowie Thomas Quast (KSV Baunatal)

wieder gestellt. Dieses Quartett blieb bis zum

Ende zusammen wobei Quast die meisten Punkte

für den Senioren 2 Klassensieg verbuchte. Eine

starke Vorstellung bot auch der Jugendliche

Ben Völker von der ZG Kassel, der gleich zu

Beginn des Rennens von der Vorgabe profitierte

und zusammen mit dem Senioren-4-Fahrer Joachim

Kopp (RSV Limburg) die ersten Punkte einfuhr. (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

 

Jugend U 17: 1. Völker, 2. Tillack (beide

ZG Kassel)

 

Senioren 2: 1. Quast (KSV Baunatal), 2. Weide

(Pedalritter Göttingen), 3. Schlecht (RSV

Braunschweig), 4. Chrezesciewski (RV Kassel 1899),

5. Brückner (Pedalritter Göttingen)

 

Senioren 3: 1. Slavik (RV Kassel 1899), Schmelz

(KSV Baunatal), 3. Siemon (ZG Kassel),

4. Diederichs (RSC Weimar)

 

Senioren 4: 1. Kopp (RSV Limburg), 2. Becker

(ZG Kassel)

Frauen: 1. Bischoff-Stein (Team Bertram & Römer)

 

Senioren-Jedermann: 1. Cloodt (RV Kassel 1899),

2. Frey (ZG Kassel), 3. Umbach (WVC Kassel)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG


MTB Rennen Neumorschen 12.07.2015

Dieser Sonntag war ein wirklich Erfolgreicher der ZG-Jugend.

Jannis und Ben traten beim MTB-Marathon des TSV Neumorschen in der Klasse U16 über die 22 km an und Pascal war in der U18 auf der Strecke mit 34 km Länge am Start.

Abgerundet wurde das Trio mit Rainer, der gemeinsam mit Pascal fuhr. Und diese beiden Zweier-Teams sollten der Schlüssel zum Erfolg sein. Während Jannis und Ben nicht nur ihre Altersklasse, sondern auch die gesamte Konkurrenz auf der Strecke dominierten, kitzelte Rainer Pascal zum Sieg in der U18.

Auch wenn gerade die Klasse U16 schwächer als sonst üblich besetzt war und unsere beiden Jüngsten ganze 6 Minuten Vorsprung im Ziel hatten, soll dies ihre Leistung in keiner Weise schmälern. Einen Durchschnitt von 23 km/h muss man auch erst einmal fahren.

 

Hier das Team vor dem Start:

 

 

Und hier die Jungs bei der Siegerehrung auf dem Treppchen.  Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Morschen2015 1

 


ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 13. Lauf am 8. Juli

 

Baunatal. Oglialoro weiter in der Erfolgsspur.

Wieder ein überzeugender Sieg, der dritte in

Folge, von Enrico Oglialoro vom RSC Rheinbach,

beim Renntag der Elitefahrer um den Rohloff-Cup

in Hertingshausen.

 

Es blieb trocken, aber ein böiger Wind machte

den Fahrern zu schaffen, sodass das Feld aus-

einander fiel. Vorn hatte sich schnell eine

Achtergruppe mit allen Favoriten gebildet,

die in gestaffelter Reihe ein hohes Tempo vor-

legte. Und wenn es bei den sieben Wertungs-

abnahmen des 35 Runden Kriteriums um die Punkte

ging war Oglialoro der überragende Akteur.

Zuerst fuhr er zweimal als Zweiter und dann

fünfmal als Erster über die Ziellinie und baute

seine Führung im Gesamtklassement weiter aus,

da sein Verfolger Roman Kuntschik (Regio Team SF)

das Rennen nicht beendete.

 

Eine starke Leistung zeigte auch wieder der

Baunataler Hans Hutschenreuter. Er, der zwischen-

zeitlich in Roschbach/Pfalz den Aufstieg zum

B-Fahrer geschafft hatte, war bei allen Wertungen

vorn mit dabei und wurde hinter Oglialoro ganz

sicherer Zweiter an diesem Tag. Gut hielt sich

auch der Niedersächsische U 19-Kaderfahrer Max

Messel vom Tuspo Weende unter den etablierten

Elitefahrern.

Erneut konnte Dominik Hofeditz (RSC Fuldabrück)

mit einem Sieg bei den Jedermännern aufwarten. (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

 

Elite A/B/C: 1. Oglialoro (RSC Rheinbach), 2.

Hutschenreuter (KSV Baunatal), 3. Vietense (RSV

Dortmund), 4. Mayrhofer (ZG Kassel), 5. Kreider

(Tuspo Weende), 6. Regenbogen (BSV Ad W Berlin),

7. Chrzesciewski (RV Kassel 1899), 8. Feger

(Melsungen TG)

 

Elite-Jedermänner: 1. Hofeditz (RSC Fuldabrück),

2. Holzhauer (Melsunger TG), 3. Busch (KSV Baunatal)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG

 


ROHLOFF - CUP - 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 12. Lauf am 1. Juli

 

Baunatal.  Viktor Slavik (RV Kassel 1899) und

Thomas Quast (KSV Baunatal) behaupten mit

Klassen-siegen ihre Vormachtstellung. Die hohen

Wärmegrade haben den Seniorenfahrern bei ihrem

erneuten Wertungslauf um den Rohloff-Cup der

Zweirad-Gemeinschaft Kassel offensichtlich

nichts ausgemacht. Das Rennen war kampfbetont,

es gab Alleingänge, die mehr oder weniger zum

Erfolg führten.

Gleich zu Beginn der 30-Rundenjagd in Hertings-

hausen kam es zum Zusammenschluss der drei ge-

starteten Gruppen, der Senioren 4 mit Vorgabe,

dem Feld der Klassen 2 und 3 und der Jedermann-

gruppe. Die erste Wertung ging an Viktor Slavik.

Es dauerte nicht lange und Martin Diederichs

vom RSC Weimar-Ahnatal war es der den ersten

Alleingang wagte, sein Lohn Gewinn der zweiten

Wertung mit fünf Punkten und zunächst hinter

Slavik Platz zwei der Senioren 3.

Dann kam die Zeit von Thomas Quast und Viktor

Slavik. Beide setzten sich an die Spitze und

kreisten mit 300 Meter Vorsprung in Sichtweite

des Feldes um das Zementoval. Chrezesciewski

(RV 1899) und der Göttinger Weide versuchten

vergerblich an die beiden Führenden heran zu

springen. Slavik überließ bei den Wertungen

keinen Stich seinem Begleiter Quast, ihre

haushohen Punktzahlen machten sie zu ver-

dienten Klassensiegern. Nur einem Fahrer gelang

in der Schlussphase doch noch der Anschluss

an die beiden Führenden, Bernd Schmelz vom

KSV Baunatal, der vor dem Start geblufft hatte

"ich habe nichts drauf" kam im Zieleinlauf

hinter Slavik auf Platz zwei und verdrängte

damit Martin Diederichs auf den dritten Rang.

In der Schlussrunde gab es auf der Gegengerade

noch ein Sturz bei dem Bodo Peter aus Fulda-

brück mit Schürfwunden der Hauptleidtragende

war. (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Jugend U 17: 1. Völker (ZG Kassel)

 

Senioren 2: 1. Quast (KSV Baunatal), 2. Weide

(Pedalritter Göttingen), 3. Chrezesciewski (RV

Kassel 1899), 4. Schlecht (RSV Braunschweig),

5. Schmitt (RV Kassel 1899), 6. Brückner

(Pedalritter Göttingen)

 

Senioren 3: 1. Slavik (RV Kassel 1899), 2.

Schmelz (KSV Baunatal), 3. Diederichs (RSC Weimar)

 

Senioren 4: 1. Kopp (RSV Limburg), 2. Ludwig

(RSC Fuldabrück), 3. Becker (ZG Kassel)

 

Frauen: 1. Bischoff-Stein (Team Bertram & Römer)

 

Senioren-Jedermann: 1. Umbach (WVC Kassel),

2. Cloodt (RV Kassel 1899), 3. Frey (ZG Kassel)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG


ROHLOFF - CUP- 2015

Bericht vom Rohloff-Cup 2015 - 11. Lauf am 24. Juni

 

Baunatal. Oglialoros zweiter Streich. Zum zweiten

Mal in Folge gewinnt der Melsunger Ex-Regio Team SF

Fahrer Enrico Oglialoro, er fährt jetz mit Lizenz

des RSC Rheinbach (Eifel), ein Eliterennen der

Rohloff-Cup Radserie. Im qualitativ gut besetzten

Fahrerfeld verließ er sich diesmal ganz auf seine

Spurtkraft, gewann die erste und letzte Wertung

des 35-Runden-Kriteriums und punktete dazwischen

noch viermal. Wenn Oglialoro an den Start geht

ist er bereits gut eingefahren, denn er kommt

stets mit einigen anderen Fahrern aus der Mel-

sunger Gegend per Rad herüber nach Hertingshausen.

Stark präsentierten sich auch die beiden KSV

Baunataler Hans Hutschenreuter, er steht kurz

vor dem Aufstieg zum B-Fahrer, und Thomas Quast,

derzeit bester Senioren-2-Fahrer, auf den Plätzen

zwei und vier. Dazwischen lag Sigmund Neher vom

Tuspo Weende bei Göttingen auf Platz drei.

Neher war mitte des Rennens der erste Fahrer

der vom Hauptfeld von hinten zu der Jedermann-

gruppe aufschloss und durchfuhr. Auf diesem

Weg gewann er zwei Wertungen, die zum dritten

Platz reichten.

Solange das Jedermannfeld sein eigenes Rennen

Fuhr, war Dominik Hofeditz (RSC Fuldabrück) der

dominierende Akteur, vier erste Plätze bei den

Wertungen genügten ihm zum überlegenen Klassen-

sieg.                               (WS)

 

Ergebnisse Rohloff-Cup

Junioren U 19: 1. Hessel (Tuspo Weende)

Elite A/B/C: 1. Oglialoro (RSC Rheinbach)

2. Hutschenreuter (KSV Baunatal), 3. Neher (Tuspo

Weende), 4. Quast (KSV Baunatal), 5. Chrzesciewski

(RV Kassel 1899), 6. Vietense (RSV Dortmund),

7. Kreider (Tuspo Weende), 8. Feger (Melsunger TG)

Elite-Jedermann: 1. Hofeditz (RSC Fuldabrück),

2. Holzhauer (Melsunger TG), 3. Bode (KSV Baunatal),

4. Schäffer (RSC Fuldabrück)

 

--

N.E.  i.A.v.  W.S. & Vorstand d. ZG